TÜV von Druckgasflaschen

Die TÜV-Abnahme für Druckgasflaschen ist in der BetrSichV § 15 geregelt. Es wird die Anwendungsart der Flaschen berücksichtigt, was sich wiederum in der TÜV-Prüffrist (wiederkehrende Prüfung ) widerspiegelt. Die Prüffristen liegen zwischen 2,5 und 10 Jahren. Für die Flaschen gelten folgende Prüfzeiten:

Druckgasflaschen für Industrie und technische Gase 10 Jahre
Ausnahme: Acetylenflaschen 5 Jahre
Atemluftflaschen 5 Jahre
Tauchflaschen 2,5 Jahre
Ausnahme: Alu Flaschen 5 Jahre
ALL-Composite Flaschen je nach Bj. 5 Jahre
Composite Flaschen je nach Bj. 3-5 Jahre

TÜV-Abnahme Wasserdruckprobe

  • Ventil und Flasche Kennzeichnen für die Rückführung des Ventils in Ihre Flasche
  • Flasche restentleeren
  • Ventil ausdrehen
  • Ventil Prüfung auf Beschädigungen
  • Innenkontrolle der Flasche
  • Äußere Prüfung
  • Flasche mit Wasser füllen
  • Wasserdruckprobe mit dem 11/2 fachen Fülldruck
  • TÜV-Datum der Prüfung einprägen
  • Datum der wiederkehrenden Prüfung einprägen
  • Flasche entleeren und trocknen mit 80 – 150°C
  • Ventil mit Drehmoment eindrehen
  • TÜV-Daten farbig auslegen

Bei der TÜV-Abnahme Composite Flaschen (Water Jacket Prüfung) werden zusätzlich eine Volumen-Ausdehnungs-Messung unter Prüfdruck durchgeführt. Wir bieten auf Ihren Wunsch hin weitere Dienstleistungen wie zum Beispiel Ventilüberholung nach vfdb Richtlinie 0802, Lackierung und Füllung an.

TOURTAGE    2014