TÜV von Druckgasflaschen

TÜV von Druckgasflaschen

TÜV-Abnahmen

Die TÜV-Abnahme für Druckgasflaschen ist in der BetrSichV § 15 geregelt. Es wird die Anwendungsart der Flaschen berücksichtigt, was sich wiederum in der TÜV-Prüffrist (wiederkehrende Prüfung) widerspiegelt. Die Prüffristen liegen zwischen 2,5 und 10 Jahren. Für die Flaschen gelten folgende Prüfzeiten:

Druckgasflaschen für Industrie und technische Gase 10 Jahre
Ausnahme Acetylenflaschen 5 Jahre
Atemluftflaschen 5 Jahre
Tauchflaschen 2,5 Jahre
Ausnahme Alu-Flaschen 5 Jahre
ALL-Composite Flaschen je nach Bj. 5 Jahre
Composite Flaschen je nach Bj. 3-5 Jahre

TÜV-Abnahme Wasserdruckprobe

  • Ventil und Flasche kennzeichnen für die Rückführung des Ventils in Ihre Flasche
  • Flasche restentleeren
  • Ventil ausdrehen
  • Ventil Prüfung auf Beschädigungen
  • Innenkontrolle der Flasche
  • Äußere Prüfung
  • Flasche mit Wasser füllen
  • Wasserdruckprobe mit dem 11/2-fachen Fülldruck
  • TÜV-Datum der Prüfung einprägen
  • Datum der wiederkehrenden Prüfung einprägen
  • Flasche entleeren und trocknen mit 80 – 150°C
  • Ventil mit Drehmoment eindrehen
  • TÜV-Daten farbig auslegen

Bei der TÜV-Abnahme von Composite-Flaschen (Water Jacket Prüfung) werden zusätzlich eine Volumen-Ausdehnungsmessung unter Prüfdruck durchgeführt.

Wir bieten auf Ihren Wunsch hin weitere Dienstleistungen wie zum Beispiel Ventilüberholung nach vfdb Richtlinie 0802, Lackierung und Füllung an.

Auszusondernde Stahlsorten bei Druckgasflaschen

Flaschen der Firma Djuro-Djakovic mit der Bauartzulassung 85 YU 54

Werkstoff
Herstellungsjahr
Flaschengröße
LS 1
LS 80
ab 1939 – 1952
8 – 40
LS 80 V vergütet
ab 1940 – 1952
8 – 40
LSC 9
1953 – 1954
50
LSC 9 V
1936 – 1942
50
LSC 90
1936 – 1945
40
LSC 90 V
1936 -1945
40
LSE 86
1936 – 1945
40
LSE 86 V
1936 – 1945
40
LSW 90 A / H / HV
bis 1945
LSW 90 B
1936 – 1945
40 / 50
LSW 90 C / D / E
1936 – 1945
40 / 50
LSW 90 CV
1936 – 1945
40 / 50
LSW 90 K
1952 – 1955
40 / 50
LSW 90 KV
1952 – 1955
40 / 50
AG 5 ( 06 F 54 )
1978 – 1991
AG 5 ( 06 F 54 )verwerfen nach 10 Jahren
V xx VM mitxx 70 MN oder VM
bis 1983
bis Durchmesser 140 mm
Sonstige: alle Flaschen mit einem Baujahr vor 1925 verstümmelte Kennzeichnungen
Leuchtgas (Stadtgas) oder Methan und Klärgas
Messer-Griesheim-Flaschen mit den Serien-Nr. 384 … und 395 …

Flaschen der Firma Djuro-Djakovic mit der Bauartzulassung 85 YU 54

Kriterium
Flaschen DN 140 mm, 8 Liter Inhalt, Herstellungsjahr 1965-1966
Flaschen für die Gasart Kohlendioxid CO², vergütet für Handfeuerlöscher, Prüfdruck 190 bar, Füllfaktor 0,75 kg/l
Flaschen Durchmesser 200 mm, 40 Liter Inhalt, Herstellungsjahr 1977 Nr. 79961-84960, Herstellungsjahr 1978 Nr. 93274-96273
Flaschen mit einer Unrundheit > 2 %, wenn die Prüffrist abgelaufen ist
Flaschen aus Aluminium, geschweißt